Link zum Inserat in Zwischenablage kopieren

Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) - Studie

Für eine medizinische Untersuchung suchen wir Frauen, die am Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) leiden.

Ziel der Studie

Wir führen diese Studie durch, um einen neuen Therapieansatz bei Patientinnen mit PCOS zu untersuchen. Das PCOS ist eine Erkrankung, der eine Überproduktion des männlichen Sexualhormons «Testosteron» zugrunde liegt. Zudem ist bekannt, dass viele Frauen mit PCOS erhöhte Entzündungswerte aufweisen. Im Rahmen dieser Studie soll untersucht werden, ob ein bestimmter Entzündungsbotenstoff, das Interleukin-1, für die Symptome verantwortlich ist. Dafür verabreichen wir den Studienteilnehmerinnen das spezifische entzündungshemmende Medikament Anakinra und messen danach das Testosteron. Anakinra ist sehr gut verträglich und wird in der Rheumatologie seit Jahren routinemässig eingesetzt.

Um an dieser Studie teilzunehmen sollten Sie:

  • eine PCOS-Diagnose haben,
  • 3 Monate vorher keine hormonellen Präparate eingenommen haben (zum Beispiel Pille),
  • für die Studienteilnahme motiviert sein.

Aufwandsentschädigung

Ihnen werden pro Visite Fahrt- und Parkkosten in Höhe von CHF 50.- erstattet

Kontakt

Falls Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind und oben genannte Kriterien auf Sie zutreffen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit 

Dr. med. M. Popovic (Studienärztin), +41 61 328 56 92

 milica.popovic@usb.ch oder milica.popovic@unibas.ch

Universitätsspital Basel, Petersgraben 4, CH-4031 Basel

Profil
Inserent
fertil_studie
Inserent kontaktieren
* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.