Link zum Inserat in Zwischenablage kopieren

Praktikant*in (60%) beim Pikett Asyl gesucht

Der Verein Pikett Asyl bietet asylsuchenden Personen niederschwelligen Zugang zu einer unabhängigen Zweitmeinung und Rechtsberatung.

Für das Projekt Pikett Asyl suchen wir eine*n Praktikant*in (60 %) mit Erfahrung im Asylbereich, befristet auf sechs Monate ab 1. Oktober 2022 oder nach Vereinbarung.

Über den Verein:

Vom 1. September 2020 bis 30. November 2021 wurde das Pilotprojekt «Pikett Asyl» von der Freiplatzaktion Zürich durchgeführt. Mit dem Projekt wurde ein Angebot geschaffen, dass abgewiesenen asylsuchenden Personen niederschwelligen Zugang zu einer unabhängigen Rechtsvertretung verschafft. Der Trägerverein für das Nachfolgeprojekt wurde im Sommer 2021 von Vertreter*innen der Freiplatzaktion Basel, dem Soli-Netz Bern, Asylex und der Freiplatzaktion Zürich gegründet und soll die Weiterführung des Angebots sichern und auf zwei weitere Asylregionen ausweiten.

Über das Projekt Pikett Asyl:

Koordiniert wird Pikett Asyl (https://pikett-asyl.ch/) durch eine zentrale Stelle, die aus zwei Teilzeitpensen und einem Praktikum besteht.

Die Stelle deckt drei Asylregionen – Nordwestschweiz, Bern und Zürich - ab. Sitz der Koordinationsstelle ist in den Räumlichkeiten der Freiplatzaktion Basel.

Die Koordinationsstelle ist Anlaufstelle für betroffene Personen; es werden Anfragen entgegen genommen, Dokumentationen gesichtet und ggf. weitere sachrelevante Informationen von Seiten Betreuung, medizinische Versorgung oder von involvierten Behörden eingeholt. Zudem sollen in Zukunft offene Beratungen in verschiedenen Bundesasylzentren ermöglicht werden.

Der*die Praktikant*in unterstützt die Projektleitung und -koordination in der täglichen Projektarbeit und führt selbstständig Beratungen durch. Dabei nimmt er*sie Anfragen entgegen, führt die Datenbank, klärt Asylsuchende über ihre Rechte auf und unterstützt bei verschiedenen Anliegen. Weiterhin arbeitet er*sie eng mit den freiwilligen Beschwerdeschreiber*innen zusammen und bereitet Schulungen und Treffen vor.  

Der Verein Pikett Asyl sucht eine motivierte Person (60 %, monatl. 1430 CHF brutto) per 1.10.2022 oder nach Vereinbarung befristet auf 6 Monate.

Ihr Aufgabenbereich

  • Entgegennahme von Anfragen abgewiesener asylsuchender Personen
  • Fallanalyse
  • Betreuung und Beratung von freiwillig tätigen Akteur*innen (freiwillige Schreibende, freiwillige Dolmetschende, Pool der pro bono Rechtsanwält*innen)
  • Sammeln und Auswerten von Informationen für Projekt-Monitoring zuhanden Vorstand
  • Durchführung offener Beratungen in verschiedenen Bundesasylzentren

Ihr Profil

  • Studium der Sozialen Arbeit, Geisteswissenschaften, Rechtswissenschaften
  • Kenntnisse des Asylrechts, insbesondere des Dublin-Systems von Vorteil
  • Erfahrung im Austausch mit Geflüchteten oder anderen marginalisierten Gruppen
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Fähigkeit, unter hohem Zeitdruck zu arbeiten
  • Freude an einer Tätigkeit mit grosser Eigenverantwortung
  • Fremdsprachenkenntnisse: Englisch und Französisch, weitere Sprachen von Vorteil (Arabisch, Farsi/Dari, Türkisch)

Unser Angebot

  • Die Möglichkeit, beim Ausbau eines jungen Projektes mitzuwirken
  • Eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und sinnstiftende Tätigkeit in einem sich rasch verändernden Umfeld
  • Arbeitsplatz im Zentrum von Basel in ansprechendem Grossraumbüro
  • Zeitgemässe und flexible Anstellungsbedingungen

Bewerbungen von People of Color sowie Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht und werden bevorzugt behandelt.

Bei Interesse senden Sie uns Ihre Unterlagen bis spätestens am 30. September 2022 per Mail an info@pikett-asyl.ch. Für weitere Fragen steht Ihnen Lara Hoeft unter 061 691 11 58 oder der angegebenen E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Profil
Inserent
pikett_asyl
E-Mail
info@pikett-asyl.ch
Inserent kontaktieren
* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.