Link zum Inserat in Zwischenablage kopieren

Studie: Beeinflusst Koffein den Lernprozess?

Wir möchten untersuchen, ob die akute und die tägliche Einnahme von Koffein im Vergleich zu Plazebo Belohnungslernprozesse beeinflussen kann.

Prüfer: Dr. Yu-Shiuan Lin, Eliane Pflugi, & Jana Kopp.

Ziel der Studie: In diesem Projekt möchten wir untersuchen, ob die akute (200 & 100 mg Mannitol x 6 Tage + 200 & 100 mg Koffein x 1 Tag) und die tägliche (200 + 100 mg Koffein x 7 Tage) Einnahme von Koffein im Vergleich zu Plazebo (200 + 100 mg x 7 Tage) Belohnungslernprozesse beeinflussen kann.

Einschlusskriterien:

  • ≥ 18 und ≤ 40 Jahre alt.
  • Im Allgemeinen gesund
  • Gewöhnlicher Koffeinkonsument (z.B. Kaffee, Tee, Cola, Energydrinks usw.)

Ablauf und Dauer der Studie: 3 Sitzungen (insgesamt 21 Tage) / je Person

TAG1 – 6 zu Hause:

  • Einnahme von Kapseln
  • Eingabe von Schlaftagebuch
  • Speichelproben

TAG7 drei Stunden im Labor:

  • Ein Spiel mit Belohnung.
  • Eine Aufgabe zur motorischen Hemmung.
  • Fragebögen zum Gemütszustand.
  • Speichelproben und Blutdruck.

Aufwandsentschädigung: Mit dem Belohnungs-Lernspiel können Sie in jeder Sitzung bis zu CHF100 verdienen (insgesamt max. CHF300).

Wenn Sie an einer Teilnahme an der Studie interessiert sind und die oben genannten Kriterien erfüllen, senden Sie bitte eine E-Mail an Dr. Yu-Shiuan Lin, Zentrum für Chronobiologie, UPK Basel: adorestudie-upk@unibas.ch

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Für die Versuchspersonen ergibt sich kein medizinischer Nutzen.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten bei Kontaktaufnahme mit Dr. Lin registriert werden. Sollten Sie an einer Studienteilnahme nicht interessiert sein, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Profil
Inserent
shiuan
Inserent kontaktieren
* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.