Studie zur Reduktion von Schlangenangst

Für eine wissenschaftliche Studie suchen wir gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren.

Studie zur Reduktion von Schlangenangst

Universität Basel

Fakultät für Psychologie

Kognitive und Molekulare Neurowissenschaften

Studienleiterin: Dr. Nathalie Schicktanz & Mag. rer. nat. Eva Loos

StudienteilnehmerInnen für wissenschaftliche Studie gesucht

Für eine wissenschaftliche Studie suchen wir gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Zudem müssen einige weitere Punkte für eine Teilnahme erfüllt sein:

  • Keine akute oder regelmässige Medikamenteneinnahme (Ausnahme: Verhütungspille) 
  • Ausgeprägte Angst vor Schlangen  
  • Fähig Bilder von Schlangen zu betrachten  
  • Für Frauen: Kein Vorliegen einer Schwangerschaft oder Stillzeit 
  • Im Besitz eines Smartphones oder Tablets 

Ziel der Studie: Wir möchten untersuchen, ob sich mittels eines kognitiven Verfahrens negative Emotionen gegenüber einem spezifischen Furchtobjekt (Schlangen) reduzieren lassen.

Ablauf und Dauer der Studie: Damit wir sicher sein können, dass du bei unserer Studie mitmachen kannst, kontaktieren wir dich zuerst per Mail und senden dir einen kurzen Online-Link zu. Dieser Link überprüft, ob du die Einschlusskriterien für die Studie erfüllst.

Die Studie selbst findet an 3 Visiten statt. Die erste Visite dauert ca. 60 Minuten, die Visite 2-3 ca. 20 Minuten. An den Visiten erfolgt eine kurze Befragung zu Ängsten vor Tieren und Objekten, ein Verhaltenstest mit einer lebendigen und nicht giftigen Schlange, sowie eine kognitive Aufgabe. Zwischen den Visiten 1-2 wirst du jeden Tag (insgesamt an 13 Tagen) auf deinem eignen Tablet/Smartphone für 10 min/Tag eine kognitive Aufgabe ausführen. Zwischen den Visiten 1-2 liegen jeweils zwei Wochen, Visite 3 erfolgt einen Monat nach Visite 2.

Aufwandsentschädigung (inkl. Reisespesen):

120 CHF für alle vollständig durchlaufenen Untersuchungstermine und ausgeführten kognitiven Aufgaben. Bei vorzeitigem Ausschluss aus der Studie, Abbruch, oder nicht komplett ausgeführten kognitiven Aufgaben wird anteilsmässig entschädigt.

Ort der Durchführung: Abteilung für Kognitive Neurowissenschaften, Birmannsgasse 8, 4055 Basel.

Umgang mit Daten: Alle Daten werden vertraulich behandelt.

Bitte nimm zur Kenntnis, dass deine Daten bereits ab Zustandekommen eines Termins zu administrativen Zwecken bearbeitet werden. Falls es zu keiner Studienteilnahme kommt, werden sämtliche bis dahin registrierten Daten gelöscht bzw. vernichtet.

Für dich ergibt sich durch die Studie kein direkter Nutzen.

Kontakt: Falls du an einer Studienteilnahme interessiert bist und oben genannte Kriterien auf dich zutreffen, dann schreib bitte an mcnstudie-psychologie@unibas.ch

Profil
Inserent
react_studie
E-Mail
eva.loos@unibas.ch
Inserent kontaktieren
* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.